Bio-HotSpot am Hochpillberg

 

 

 

 

 

 

Grafenast: Faszinierend ist der Blick aus dem Fenster. Oder von der Terrasse. Sonnenklar, warum Hofer & Co für dieses Land auf die Barrikaden gingen.Grafenast liegt auf 1330 Meter und bietet einen atemberaubenden Ausblick über das Inntal in Richtung Westen. Dieses Panorama garantiert – ebenfalls entsprechendes Wetter vorausgesetzt – phänomenale Sonnenuntergänge vor Bergkulisse. Grafenast hat eine lange Geschichte. 1907 als Rodelhütte gebaut und seither mit Bedacht und Sinn für Tradition erweitert. Die Gaststube ist der Kern des Betriebs und seit über 100 Jahren unverändert. Die Gäste sitzen hier an einer von vier großen Tafeln, wer es lieber weniger gesellig hat, findet kleinere Tische im neu gebauten, modernen Teil des Restaurants.

Das Restaurant gehört zur Grupper der BIO-Hotels, was bedeutet, dass in der Küche ausschließlich Zutaten aus biologischem Anbau verwendet werden. Ausnahmen sind Wild oder  Pilze aus Wildsammlung. Kalb- und Rindfleisch kommen vom Wopfnerhof am Pillberg, also direkt vom Nachbarn, Käse aus den umliegenden Sennereien und das Kitzfleisch vom Haidacherhof im Alpbachtal. Der Stolz der Familie Unterlechner ist der weitläufige Kräutergarten gleich nebem dem Haus. Die Küche ist vorwiegend regional ausgerichtet, bietet aber immer wieder international inspirierte Überrraschungen.

Der Rucola-Karottenheu-Salat mit Alpachtaler Ziegenkäse ist delikat mariniert und gut auf den kräftig-würzigen Käse abgestimmt. Besonders empfehlenswert ist das Gulasch vom Pillberger Bio-Kalb mit hausgemachten Spätzle. Fast schon avantgardistisch muten die gebratenen Kaspressknödel auf Marillenchutney an, die sich allerdings zum Renner während der Marillensaison entwickeln. Beeindruckend ist auch die Wein- und Spirituosenkarte. Sämtliche Weine (und es sind über 120 Positionen) sind bio-zertifiziert.

Naturhotel Grafenast
Am Hochpillberg
6136 Pill
05242-63209
www.grafenast.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Antworten

  • Suche

  • tag cloud

  • Suche

© wort.bild.bio GmbH | Jürgen Schmücking | Fred Hochschwarzer Weg 2/2 | A-6130 Schwaz
t. +43 676 6895917 | skype: jschmuecking | juergen@schmuecking.bio | www.schmuecking.bio | Impressum

blog.schmuecking.bio is proudly powered by WordPress 4.7.16 Entries (RSS) Comments (RSS).